S bis Z - Geschichtswerkstatt Horn

Direkt zum Seiteninhalt

S bis Z

Strassennamen
Die Horner Straßennamen und ihre Bedeutung
Die in der Zeit des Nationalsozialismus zwischen 1933 und 1945 vorgenommen Umbenennungen werden in der Tabelle nicht aufgeführt, da die Straßen nach 1945 alle wieder ihre alten Namen bekamen. Betroffen waren davon überwiegend Straßen von Personen, deren politische Ausrichtung den Nazis missfiel. Dazu gehörten sozialdemokratische Persönlichkeiten, die als Bürgermeister, Senatoren, Bürgerschafts- und Reichstagsabgeordnete oder Begründer der Konsumvereine und Gewerkschaften hervorgetreten und geehrt worden waren.
Straßenname
Datum der Einweihung
Bedeutung oder Namensgeber
Sandkamp
8.9.1910
Der Ausdruck Kamp bezeichnet ein abgemessenes Stück Land und stammt wahrschein­lich vom lateinischen campus für „Fläche“. Das Flurstück "Sandkamp" schloss sich nördlich an das Pagenfeld an.
Sandkampstieg
25.10.1945
siehe Sandkamp
Sandkampweg
25.10.1945
siehe Sandkamp
Scheteligsweg
16.7.1929
Carl Schetelig (1849-1920)
wurde am 1.10.1883 zum Hilfspastor in Hamm ernannt; am 11.11.1886 erster Pastor der neuen Martinsgemeinde in Horn.
1912 hielt er seinen Abschiedsgottesdienst.
Schönbornreihe
2.4.1939
Graf von Schönborn (1676-1743)
kaiserlicher Kommissar, der 1708 mit einer Reichstruppe in Hamburg einrückte, um die durch die Verfassungskämpfe entstandenen Unruhen zu unterdrücken.
Sebastiangasse
29.9.1929
Der heilige Sebastian ist der Schutzpatron der Schützen.
Im Bereich "Sebastiangasse", "Am Gojen­boom" und "Bei den Zelten" fand im 18.Jahrh. das Vogelschießen statt.
Sievekingsallee
in Horn: 16.7.1929
in Hamm: 2.7.1910
 
Syndikus Dr. Karl Sieveking (1787-1847)
Eigentümer des Hammer Hofes  - dem späteren "Hammer Park"
(nicht zu verwechseln mit den späteren Bürgermeistern gleichen Namens!)
Snitgerreihe
16.7.1929
Volkstribun Hieronymus Snitger (1648-86)
trat für Erweiterung der Bürgerrechte ein; wurde 1686 hingerichtet.
Snitgerstieg
14.4.1931
siehe Snitgerreihe
Speckenreye
18.8.1932
"Specken"= mittels Buschwerk befestigter Weg durch Wiesengelände; "Reye"=kleiner Bach
Stegerwaldring
14.8.1964
Adam Stegerwald (1874-1945),
Reichsminister
Stengelestraße
16.7.1929 / 25.10.1945
 
siehe auch "Stoltenstraße"
Gustav Stengele (1861-1917)
Arbeiterführer und Redakteur beim "Ham­burger Echo", Reichstags­abgeordneter
Stengeletwiete
25.10.1945
siehe Stengelestraße
Steubenstraße
16.7.1930
Friedrich Wilhelm von Steuben (1730-1794)
deutsch-amerikanischer General, ging 1777 nach Nordamerika und organisierte die amerikanische Armee und kämpfte erfolgreich gegen die Briten (jährlich stattfindende Steuben-parade), militärischer Berater von Georg Washington.
 
Die alte "Steubenstraße" wurde durch die Umgehungsstraße "B5" überbaut. Heute verläuft sie im KLGV 142
Stoltenbrücke
2.6.1958
Otto Stolten (1853-1928)
siehe "Stoltenstraße"
Stoltenstraße
25.10.1945
Otto Stolten (1853-1928)
sozialdemokratischer Reichs­tagsab­geord­neter
2. Bürgermeister in Hamburg 1919-1925
Nördlicher Teil der "Stengele­straße", die ursprünglich von der Weddestraße bis zur Stoltenbrücke verlaufen sollte und auf Luftaufnahmen zumindest als Sandweg zu erkennen ist. Nach dem Krieg aber so nicht realisiert; zwischen Hermannstal und Manshardtstraße wurde auf der Trasse keine Straße angelegt.
Theodor-Weber-Reihe
17.5.1929
(1844-1889)
Kolonialpionier in der Südsee;
Repräsentant der Fa. J.C.Godeffroy & Co. 1865 Ernennung zum Hamburger Konsul des Norddeutschen Bundes für die Samoa-, Tonga- und Fidji-Inseln.
Tribünenweg
25.12.1901
Einmündung in die Rennbahnstraße direkt gegenüber der Haupttribüne.
ehem. Weg Nr. 376
Vierbergen
Flurbezeichnung
Auf alten Karten sieht man hier tatsächlich vier Erhebungen.
Vierbergen
16.7.1929
Flurbezeichnung
Auf alten Karten sieht man hier tatsächlich vier Erhebungen.
von-Elm-Weg
16.7.1929 / 25.10.1945
Adolph von Elm (1857-1916)
sozialdemokratischer Reichstagsabgeord­neter
Mitbegründer des Bau-, Spar- und Konsum­vereins "Produktion" und der "Volks­fürsorge"
Washingtonallee
24.7.1932
George Washington (1732-1799)
Begründer der Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten von Nordamerika. War von 1789 bis 1797 der erste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika
 
Von 1929-32 "Schiffbeker Straße"
Washingtonring
16.3.1955
siehe Washingtonallee
Weddestraße
6.7.1929
Dr. Johannes Wedde (1843-1890)
sozial­demo­kratischer Dichter, Schriftsteller und Journalist

Ab 24.9.1947 gab es auch eine "Wedde­twiete" zwischen Wedde-straße und Washington­allee, parallel zu "Blostwiete" und "Vierbergen" in einer Behelfsheimsiedlung. Sie wurde am 1.6.1965 wegen "anderweitiger Nutzung" (Abbruch der Siedlung und Neubau von Wohnhäusern) aufge­hoben.
Zürnerweg
15.2.1950
Albert Zürner (1890-1920) Kunstspringer
Bei den Olympischen Sommerspielen 1908 in London gewann er die Goldmedaille im Kunstspringen. Verunglückte tödlich am 18.7.1920 beim Training in der Alsterlust.
Im Jahr 1988 wurde er in die Ruhmeshalle des internationalen Schwimmsports in Fort Lauderdale (Florida) aufgenommen.
ehemaliger Weg Nr. 81
Zwischen den Hecken
28.8.1932
Flurbezeichnung
Zurück zum Seiteninhalt